Call for entries.

Zum fünfzehnten Mal schon werden am 26. März 2015 die besten Webprojekte und –Kampagnen der Schweiz prämiert. Die „Best of Swiss Web-Awards“ gelten als die bedeutendste Auszeichnung der Schweizer Web- und IT-Branche. Dieses Jahr rücken E-Commerce-Projekte besonders in den Fokus.

 Ab sofort läuft die Einreichefrist für «Best of Swiss Web 2015». Bis zum 19. Januar 2015 können wieder Web-Projekte eingereicht werden.  Alle Siegerprojekte werden an der grossen Award-Nacht vom 26. März 2015 im Zürcher Kongresshaus  vor über 700 Gästen prämiert. Es winken Auszeichnungen in elf Teilnahmekategorien.

Die Kategorien

 Die 100-köpfige Fachjury von «Best of Swiss Web» vergibt Awards in elf «klassischen» sowie weiteren Sonderkategorien. Die Kategorien für den Wettbewerb 2015 sind:

Kategorie

Kriterien

Jury-Präsident

1. Business

§  Wirtschaftlicher Erfolg und Effizienz von Web-Projekten

Prof. Ralf Wölfle

Fachhochschule NWCH

2. Public Affairs

§  Attraktivität von öffentlichen Sites, E-Gov- u. NGO-Sites

Prof. Dr. Reinhard Riedl

Berner Fachhochschule

3. Technology

§  Technologische und Integrations-Qualität

Jürg Stuker

Namics AG

4. Creation

§  Kreativität; Qualität der Design-Ideen u. -Umsetzung

Christian Erni

DotPulse AG

5. Usability

§  Qualität von Informations-Architekturen und Content

Dr. Daniel Felix

e&t GmbH

6. Marketing

§  Attraktivität von Corporate-Sites und E-Commerce

Dr. Pascal Sieber

Dr. Pascal Sieber & Partners AG

7. Digital Performance Campaigns

§  Qualität von Digital Media/ Crossmedia-Kampagnen (Affiliate, SEM, Mobile, Social Media usw.)

Tom Schrämli

IAB  Schweiz (Goldbach Interactive)

8. Digital Branding

Campaigns

§  Beurteilung der einzelnen

§  Werbemittel (Idee, Innovations-

grad, Dramaturgie, call2action)

Roman Hirsbrunner

IAB Schweiz (Jung von Matt)

9. Innovation

§  Potenzial innovativer Ideen und Lösungen, welche das Web

nachhaltig verändern werden.

Sascha Corti

Microsoft Schweiz

10. Mobile

§  Umfassende Qualität mobiler

Web-Lösungen (keine native

Apps)

Andreas Hüppi

Bitforge GmbH

11. Video

§  Qualität von digitalen Videos und deren Verwendung für mediale Aktivitäten. Welche mediale

Wirkung wird in einem

kommerziellen Umfeld erzeugt?

Nadine Borter

Contexta

Spezialpreise

A) Master

§  Gesamthaft bestes Projekt

Nominierung durch Fachjury
> Public Voting und Saalabstimmung

B) Ehrenpreis

§  Pioniere der Schweizer Digital-Szene

Nominierung durch Steering-Board und Jury-Präsidenten

C) Neu:
    Unternehmenspreis
    Digital Transformation

§  Reifegrad der digitalen Transformation in Unternehmen

Vorauswahl durch SDTI-Studie
(Uni St. Gallen)

Jahresthema  E-Commerce

Die Award-Night am 26. März 2015 steht im Zeichen von E- und M-Commerce (Electronic Commerce, Mobile Commerce). Experten werfen anhand der in allen Kategorien eingereichten Projekte einen Blick auf den aktuellen E-Commerce in der Schweiz.

E-Commerce, das Austauschen von Werten und Gegenwerten im Web, beschreibt als Begriff mehr als  einfach «Handel im Internet». Waren, Inhalte, Informationen und Daten sind im Web sowohl Gehandeltes als auch Analyseinstrument, womit man das Verhalten der Kundschaft zu verstehen und zu bedienen versucht. E-Commerce beschreibt alle Ziele, Handlungen und digitalen Instrumente, die ein Unternehmergeist braucht, um effektiv und effizient am Markt vertreten zu sein. M-Commerce ist nicht einfach E-Commerce auf dem Smartphone, sondern die Erschliessung von hoch interessantem Kundenverhalten im Alltag: Menschen zwischen Orten, zwischen Handlungen. So gesehen, betrifft der Themenkomplex E-Commerce und M-Commerce also nahezu sämtliche Bereiche des Internets – und ist somit auch für nahezu alle Kategorien von «Best of Swiss Web» relevant.

Juryprozess für alle Kategorien

Alle eingereichten Projekte durchlaufen einen zweistufigen Jurierungsprozess. Hierfür zuständig sind elf Fachgremien, die aus je zehn ausgewählten Experten und Spezialistinnen gebildet werden. Insgesamt über 100 Jurymitglieder und das pragmatische Juryverfahren garantieren ein Höchstmass an Objektivität bei der Vergabe der Gold-, Silber- und Bronze-Awards. Von diesen prämierten Projekten werden die besten als Kandidaten für den Master-Titel ins Rennen geschickt. Der Master of Swiss Web wird schliesslich in einer mehrstufigen Jury- und Publikumswahl vergeben. 

Der Zeitplan

Beginn Ausschreibung

www.bestofswissweb.ch

5. November 2014

Eingabeschluss Projekte

19. Januar 2015

Vorjurierung

30. Januar bis 5. Februar 2015

Jurytage:

Jury-Mitglieder bestimmen die Shortlist und die Kategoriengewinner und nominieren die Master-Kandidaten

9. und 10. Februar 2015

Award-Night

§  Preisverleihung Kategorien

§  Ehrenpreis

§  Masterwahl (3. Phase, Saalabstimmung)

Donnerstag, 26. März 2015

Kongresshaus Zürich


Nächster Eintrag

Vorheriger Eintrag

Ähnliche Einträge


Kommentare

Kommentare deaktiviert.


Pingbacks

Pingbacks sind deaktiviert.


Trackbacks

Kategorien

Autoren

Kalender

November 2014
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Neueste Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden.

Aktuelle Linkbacks

  • Keine Linkbacks.

Beliebte Einträge

  • Keine Einträge vorhanden.

Newsletter abonnieren

Sponsoren

Digicomp
Datatrans
smama
digitalheads