Ausblicke und Einblicke nach den Feiertagen

Ausblicke und Einblicke nach den Feiertagen: Mit dem neuen Jahr steht auch die nächste Edition der Best of Swiss Web Awards vor der Tür. Dazu finden Sie als Einstimmung ein paar wichtige Infos und ein paar Eindrücke aus einem Interview mit Mike Müller, Mitinhaber der Agentur MySign.

Ausblicke 

• Anmeldeschluss für die Best of Swiss Web Awards 2018 ist am 22. Januar 2018
• Anmeldeschluss für den Goldbach Crossmedia Award 2018 ist bereits am 11. Januar 2018
• Die Best of Swiss Web Award Night findet am 12. April 2018 in der Samsung-Hall, Hoffnigstrasse 1, 8600 Dübendorf statt.

Jetzt die besten Projekte für die Best of Swiss Web Awards und den Goldbach Crossmedia Award anmelden: http://www.bestofswissweb.ch/de/accounts/login

Einblicke 

Mike Müller, Mitinhaber MySign. Foto: MySign

MySign gehört zu den Schweizer E-Commerce Playern, die immer wieder überraschen. Die servicegetriebene Agentur ist nicht nur mehr und mehr am Schweizer Web-Business Firmament präsent, sondern auch als Trägerin diverser Preise und Auszeichnungen. Zum Beispiel konnte das im Hause MySign angesiedelte Venture-Projekt «Ticketfrog» den Master of Swiss Web 2017 sichern. Wir haben uns mit Mike Müller darüber unterhalten ob und inwiefern der Erfolg bei den Best of Swiss Web etwas bei Ticketfrog und bei MySign im unternehmerischen Sinne bewirkt hat.

Was haben Sie für Ticketfrog im Rahmen der Best of Swiss Web erreicht?
Wir haben den Rummel rund um den Award vor allem für eine intensive Kommunikation genutzt, um Ticketfrog noch bekannter zu machen. Schon die Nomination für den Master haben wir über alle Kanäle ausgeschlachtet. Einerseits, weil schon die Nominierung für uns ein grosser Erfolg war und andererseits natürlich auch um die Leute für uns zu mobilisieren. Ich denke, auch am Event selbst, der Award-Night, haben wir die Chance gepackt und auf sympathische Art auf uns aufmerksam gemacht. Und selbstverständlich haben wir auch nach der Auszeichnung die Aufmerksamkeit genutzt, um Ticketfrog schweizweit bekannt zu machen.

Welcher Titel hat Sie am meisten überrascht?
Für Gold in der Kategorie Innovation hatten wir uns insgeheim schon gewisse Hoffnungen ausgerechnet – dass wir mit Ticketfrog einen sehr innovativen und als Businessmodell einzigartigen Weg in der Ticketingbranche verfolgen, ist ja offensichtlich. Aber dass es für den Master reicht, das hätten wir uns nie träumen lassen! Dass wir als einjähriges Startup etablierte Kandidaten mit riesigen Budgets hinter uns zu lassen vermögen, schlossen wir eigentlich aus.

Welcher Titel bedeutet Ihnen am meisten?
Was die Aufmerksamkeit angeht, so ist der Master natürlich der bedeutendste Titel, den man in der Schweizer Web-Branche erlangen kann. Gerade auch für den Auftragnehmer, die E-Commerce Agentur MySign AG, bedeutet dieser Titel sehr viel. Aus Sicht des Auftraggebers, der Ticketfrog AG, ist der Gold-Award in der Kategorie Innovation aber auch eine sehr grosse Anerkennung: Es handelt sich hier ja um die Anerkennung einer Jury, die aus lauter Innovations-Profis zusammengesetzt ist.

Wie kamt Ihr (beim ersten Mal) darauf, am BoSW mitzumachen?
Die Agentur MySign ist eigentlich keine Award-Agentur. Wir arbeiten lieber jeweils am Produkt als an einer möglichst guten Einreichung. Unsere wenigen Versuche in der Vergangenheit sind jeweils kläglich gescheitert. Auch mit dem Projekt Ticketfrog haben wir uns lange überlegt, einen weiteren Versuch zu starten und den Aufwand zur Einreichung des Projektes überhaupt zu betreiben. Wir haben uns dann dafür entschieden und sogar eine Landingpage pro Kategorie erstellt. Diesmal hat sich der Aufwand gelohnt! (lacht)

Hat’s also etwas für die MySign gebracht, insgesamt?
Auf jeden Fall! Für uns hat der Gewinn des Masters of Swiss Web zwei positive Aspekte: Gegen Innen gerichtet ist es ein tolles Zeichen für das Team, das am Projekt mitgewirkt hat. Es ist ein Zeichen der Anerkennung ihrer Leistung. Das haben wir auch ausgiebig gefeiert und war sicher für das ganze Jahr ein grosser Motivationsfaktor.
Gegen Aussen gerichtet ist es eine grosse Kommunikationschance. Es entsteht viel Medien-Rummel rund um diesen Award und gerade für ein Startup wie Ticketfrog ist das eine super Chance, den Namen und die Plattform bekannter zu machen. Aber auch für die MySign AG war es eine nicht zu unterschätzende Chance, sich als professionelle E-Commerce Agentur zu positionieren, die auch komplexe Projekte erfolgreich umsetzt.

Was macht Euer Unternehmen einzigartig?
Die Agentur MySign hat die Innovation in ihrer DNA. Und setzt sie einerseits in ihren Kundenprojekten ein, andererseits aber auch, um immer wieder eigene Projektideen im digitalen Umfeld auszuhecken und zu lancieren. Wir Inhaber scheuen dieses Risiko nicht – im Gegenteil wir suchen richtiggehend immer wieder nach solchen Ideen - und die MySign hat den grossen Vorteil, dass sie sämtliche Skills, die es braucht, um eine digitale Plattform erfolgreich zu lancieren, inhouse hat. Und genau das macht uns einzigartig. Das Unternehmer-Risiko gepaart mit der Inhouse Machbarkeit. Ticketfrog ist nicht das erste Startup, das aus der MySign heraus entstanden ist. Linsenmax, heute einer der schweizweit grössten und günstigsten Anbieter von Kontaktlinsen im Internet, VJii Productions, eine Video-Produktionsfirma, sind weitere Beispiele von heute sehr erfolgreichen Ventures, die aus der MySign entstanden sind.
Solche Innovationsprojekte entstehen nicht einfach im Tagesgeschäft nebenbei, sondern werden in mehrmals jährlich stattfindenden «Innoweeks» entwickelt und auch umgesetzt. Interessant ist, dass die Innovationsprojekte auch wieder eine positive Rückkopplung auf die Kundenprojekte erzeugen. Beispielsweise die riesige Erfahrung, die wir mit der Lancierung, dem Betrieb und der Vermarktung des Onlineshops für Kontaktlinsen Linsenmax gesammelt haben, hilft uns auch wieder in den Shopprojekten, die wir für Kunden realisieren.

Welche Marke würden Sie liebend gerne noch im Netz abbilden?
Als E-Commerce Agentur gibt es natürlich einige Onlineshops auf unserer Wunschliste. Sowohl im B2B wie auch im B2C Bereich. Gerade im B2B-Bereich gibt es in der Schweiz noch ein sehr grosses Potenzial. Es gibt einige Firmen mit innovativen Lösungen, die durch unsere Lösungen an Effizienz gewinnen könnten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin so tolle Erfolge und bedanken uns für das Interview.

Ihnen allen wünschen wir an dieser Stelle alles Gute und viel Erfolg im 2018! Wir freuen uns auf Eure Projekte.

Jetzt Projekte für die Best of Swiss Web Awards und den Goldbach Crossmedia Award anmelden und vielleicht bald auch interviewt werden: http://www.bestofswissweb.ch/de/accounts/login


Nächster Eintrag

Vorheriger Eintrag

Ähnliche Einträge


Kommentare

Kommentare deaktiviert.


Pingbacks

Pingbacks sind deaktiviert.


Trackbacks

Kategorien

Autoren

Kalender

Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Neueste Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden.

Aktuelle Linkbacks

  • Keine Linkbacks.

Beliebte Einträge

  • Keine Einträge vorhanden.

Newsletter abonnieren

SPONSOREN

RichnerstutzGallediaDigicomp